School of Flight 2012

Sommerferien – in allen Schulen ist es still. In allen? Nein. Am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Neustadt/Weinstraße herrscht in der Zeit vom 30.6. bis 8.7. geschäftiges Treiben. Der bekennende Flugsimulator-Enthusiast Sergej Buragin veranstaltet hier die „School of Flight 2012“.

Teilnehmer aus ganz Deutschland aber auch aus Frankreich und Österreich haben sich angemeldet und werden die Aula des Gymnasiums in ein Paradies für Technikfreunde und Luftfahrtbegeisterte verwandeln. Für die virtuellen Piloten, die sonst via Internet gemeinsam fliegen, ist es die Gelegenheit, sich persönlich zu treffen. Dabei will man aber nicht unter sich bleiben.

„Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium als Veranstaltungsort gibt uns die Möglichkeit, unser Hobby – die Flugsimulation am Computer – der Öffentlichkeit vorzustellen“, sagt Chef-Organisator Buragin. Wie funktioniert die Technik? Was wird benötigt, um mitmachen zu können? Und wie kann man das virtuelle Fliegen selbst erlernen? Diese und viele weitere Fragen wollen die Computer-Piloten im Laufe der neun Tage möglichst vielen interessierten Besuchern beantworten.

Es sind vor allem der hohe Simulationsgrad der Software und das Fliegen im Team, was Begeisterung weckt. „Wer das Fliegen am Computer beherrschen will, muss heute viele Dinge genau so erlernen, wie in einer richtigen Flugschule“, erklärt Buragin. Das erfordert Geduld, Verstand und eine ruhige Hand am Joystick – nichts für Zocker auf der Suche nach dem schnellen Kick. Besonders anspruchsvoll und faszinierend sind die Formations- und Kunstflugübungen, die während der Veranstaltung gezeigt werden.

Besucher werden nicht nur die Möglichkeit haben, den virtuellen Piloten über die Schulter zu schauen. Sie werden den Steuerknüppel auch selbst in die Hand nehmen können. Eine ganz besondere Gelegenheit dafür bieten Probeflüge in den Flugsimulatoren Twinotter-I und BlackBox II, die zur School of Flight angekündigt sind. Hier nimmt man wie in einem echten Cockpit Platz. So stecken z.B. in „BlackBox II“ zwei Hochleistungscomputer, sechs Monitore, zwei Kilometer Elektrokabel, über 200 funktionierende Schalter und viele originale Flugzeuginstrumente die in hunderten Arbeitsstunden in einen beeindruckenden Simulator eingebaut wurden .

Sehenswert sind auch die Ausstellungen, die im Rahmen der „School of Flight“ organisiert werden. Vorträge, Filme und Beratung zum Fliegen am Computer komplettieren die Veranstaltung. Der Eintritt ist an allen Tagen für Besucher frei.

Veranstaltungsadresse und Öffnungszeiten:
Aula des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums
Villenstraße 1
67433 Neustadt an der Weinstraße

30.06.-08.07.2012, jeweils von 10 bis ca. 20 Uhr

Eintritt frei

Zuletzt geändert am 13. Juni 2012 um 11:28 Uhr von Markus.