X-Plane 10 soll OpenStreetMap Daten verwenden

Das frei verfügbare Kartenmaterial der OpenStreetMap-Community soll in die Entwicklung von X-Plane 10 einfließen, so das Newsportal Golem.

Mit diesem Schritt, der nach Aussage des Newsportal auf der X-Plane Konferenz bekannt gegeben wurde, arbeiten die X-Plane Entwickler an einem Punkt der bisher als Nachteil im Vergleich zum MS Flight Simulator bezeichnet werden kann. Mehr als 100.000 registrierte Mapper arbeiten an der Vervollständigung der Landschaftsdatenbank, selbst Gebäude sollen relativ exakt an ihrem realen Ort dargestellt sein. Allerdings bietet das OSM-Projekts keine vollständigen Landschaften und auch die Art und der Umfang der genauen Zusammenarbeit ist bisher nicht bekannt. Dennoch ein interessanter Schritt dessen weitere Entwicklung man im Auge behalten sollte.

Quelle: Golem.

Zuletzt geändert am 19. Juni 2009 um 18:01 Uhr von Markus.