Optimale FSX Performance dank Overclocking

Phil hat in seinem Blog einen sehr interessanten Hinweis auf einen Artikel bei tom´s hardware gepostet. Dort wurde der FSX mit unterschiedlichen Einstellungen und einer übertakteten CPU getestet. Mit erstaunlichen Ergebnissen.

Für alle nicht-englischsprachigen Leser möchte ich gerne im Folgenden die wichtigsten Punkte zusammenfassen.
Mit tom´s Setup wurden bei Auflösungen von 1900×1200, Trilinear, AA und Ultra High Quality Durchschnittswerte von 70 fps erreicht. Wie funktioniert das?

Dazu wurden im Testsystem schrittweise einzelne Hardwarekomponenten ausgetauscht und der jeweilige Impact auf die FSX Performance gemessen. Es wurde insbesondere auf die Prozessor/Grafikkarten Kombination eingegangen. Da die FSX-Performance neben ausreichend Arbeitsspeicher unter anderem von einer optimalen Prozessorleistung abhängt, ist die Wahl einer richtigen Prozessor/Grafikkarten Kombi entscheidend.

Das Testsystem basiert auf einem X38 Chipsatz mit DDR3 Speicher und PCI Express 2.0. Verändert wurden bei jedem Test nur das Grafikkarte/Prozessor Setup. Zudem wurden die Prozessoren schrittweise um max. 33-34% übertaktet.
Beste Ergebnisse (ohne AA und Trilinear) lieferten bei allen Tests die Kombination 8800 GT 512MB in Kombination mit dem Q6600 (von 2,4 auf 3,2 übertaktet).
Ebenfalls leistungsstark ist die Geforce 9600 GT mit 1024 MB und zwar in Kombination mit den Prozessoren E6750, Q6600 oder X6800EE – jeweils übertaktet.

Die Grafiken zeigen ganz klar wie reaktiv der FSX auf mehr CPU-Power reagiert und welche Performance-Reserven bei diesen Setups freigelegt werden.
Natürlich ist beim Übertakten immer Vorsicht geboten und preislich handelt es sich bei den Komponenten der Top-Kombis sicher nicht um Auslaufmodelle, aber schaut man sich diese Werte an (und bedenkt man dass der Mensch bewegte Bilder zumindest theoretisch ab 24 fps als flüssig wahrnimmt) dann lassen sich FSX Performance-Probleme durch geschickte Kombination der Hardware deutlich mildern.

An dieser Stelle möchte ich Euch natürlich nicht die Analyse bei tom´s Hardware vorenthalten. Zudem gibt es auch einen deutschen Artikel zum Thema Overclocking.

Zuletzt geändert am 22. Mai 2008 um 16:00 Uhr von Markus.