PMDG 737NGX – Neue Screenshots

pmdg-ngxCaptain Randazzo von Precision Manuals hat ein Set brandaktueller Screenshots im PMDG-Forum veröffentlicht. Die HD-Aufnahmen zeigen eindrucksvoll das detaiierte Außenmodell des neuaufgelegten Mittelstrecke-Jets. Welche Neuigkeiten gibt es?

Zunächst handelt es sich beei der NGX um das detailierteste Modell, das PMDG jemals entwickelt hat, so Capt. Randazzo. Jede Antenne wird so real wie möglich nachgebildet sein. Zudem wird sämtliches Ground Equipment, d.h. Starter, Drucklust, Generator etc. per Menü zuschaltbar sein. Daraus folgt natürlich das diese Geräte dann extern sichtbar sind und natürlich die entsprechende Funktionalität im Cockpit vorhanden ist. Alle diese Funktionen werden bequem über ein spezielles FMS-Menü angesteuert, um nicht zusätzliche, unrealistische, externe Menüs zu produzieren.

Genial: Der beretgestellte Druck zum Anlassen der Kabine wird auch von der Dichtehöhe, also der Luftdichte die am jeweiligen Flughafen auf Grund der Höhe herrscht abhängen. In kalten und tiefen Gegenden steht wird sich also deutlich mehr auf der Anzeige ablesen lassen und es wird auch nicht so lange dauern bis ausreichend RPM für den Triebwerksstart aufgebaut sind aufgebaut sind.

Interessant ist auch wie sich unterschiedliche Temperaturen beispielsweise auf die Klimaregelung der PMDG 737 auswirken. Die Klimaanlage funktioniert tatsächlich (also nicht dass ihr jetzt vor dem Monitor Heizkosten oder Ventilatorstrom sparen könntet 😉 ), aber es gibt unterschiedliche Zonen in der Kabine die angesteuert wwerden können, die sich auch durch externe Temperatureinflüsse und Reaktionen in der Maschine (Tür öffnen) verändern.

Spannend auch das Türmanagement – es werden nämlich alle Türen vom FMS aus bedienbar sein – auch die Notausgänge über den Tragflächen.

Weitere Screenshots findet ihr direkt bei PMDG.

Zuletzt geändert am 29. Januar 2011 um 12:34 Uhr von Markus.