PMDG 747-400 Queen Of The Skies X Vollversion ab Mai erhältlich

Precisionmanuals kündigt die Veröffentlichung der speziell für den FSX neu entwickelte Simulation der Boeing 747-400 für Mai an. Die Maschine kann bereits jetzt vorbestellt werden.

Die PMDG 747-400 existiert schon eine Weile für den FS2004 und es gab auch ein Update um die FS2004 Version FSX kompatibel zu machen. Jetzt macht das „neue Betriebssystem“ FSX aber Funktionalitäten möglich, welche bisher rein technisch nicht unterstützt wurden. Dem trägt PMDG jetzt mit einer eigens für den FSX entwickelten Version der Queen Of The Skies Rechnung.

Hier die Highlights der umfangreichen Featureliste:

  • Die 747-400 & 747-400F wurden akkurat mit 3D Studio Max modelliert und bis auf das kleinste Detail hochauflösend umgesetzt. Wie auch in der FS9 Version wird es drei Triebwerksvarianten geben.
  • Hunderte Komponenten des externen Modells wurden speziell animiert. Vom Fahrwerksmechanismus über das Klappensystem. Natürlich funktionieren alle Türen und geben entsprechend Feedback ins Cockpit.
  • Neu im FSX sind die vielen grafischen Features wie Licheffekte und die Bumb Map Technologie, felxible Flügel und einen sichbaren(!) Fueldump sowie Engine Fire Effekte

Virtuelles Cockpit der PMDG 747-400

  • Dynamisches virtuelles Cockpit – Zentimetergenau dem originalen Vorbild nachempfunden, mit fotorealen Texturen, animierten Schaltern und schöner Nachtbeleuchtung
  • Die Beleuchtung im virtuellen Cockpit ist jetzt auch tagsüber sichtbar
  • Die Kabine wurde – aus Performancegründen zumindest teilweise – umgesetzt

Boeing 747 Cockpit

  • Die Panelperspektiven können frei gewählt werden, so ist beispielsweise ein Start sowohl aus der Perspektive des First Officers als auch vom Captains Seat aus durchführbar. Die neue Mainpanelperspektive erlaubt jetzt den optimalen Überblick über die LCDs
  • Vollständige Umsetzung der Boeing 747 Avionik mit gestochen scharfen Displays, allen EICAS Funktionen und untere Displays welche synchron mit den Flugzeugsystemen arbeiten, d.h. entsprechend dem Vorbild in jeder Flugsituation und je nach Triebwerksvariante die passenden Informationen präsentieren
  • Es wurde noch mher Wert auf realistische Systemtiefe und Funktionalität aller Subsysteme. Auch an die Spezifika der 747-400F (spezielle Pneumatiksysteme und keine Stabilizer Tanks) wurde gedacht

Zusätzliche Features

  • Realistische Fehlersimulation mit Zufallsmodus oder gezielte Einführung von Fehlern unterschiedlichen Grades in spezifische Systeme
  • Ein Soundset welches direkt vom realen Flugdeck stammt und auch die drei Triebwerksvarianten berücksichtigt
  • Mehr als 350 Seiten Handbuch mit Prozeduren, Limits und vielem mehr
  • Zahlreiche kostenlose Bemalungen
  • Das Flugmodell wurde von einem Aerodynamik-Spezialisten bei PMDG entworfen und verfeinert
  • Wie auch die FS2004 Version bringt die FSX Version ihr eigenes FS Menü mit. Darin können zahlreiche Variablen wie z.B. Einheiten, IRS Synchronisationszeiten usw. vorkonfiguriert werden
  • Integration eines voll funktionsfähigen IRS Systems, ein Autopilot mit VNAV, LNAV FL CHG und (hier bin ich echt gespannt) die Möglichkeit auch bei starkem Crosswind eine saubere automatisierte Landung durchzuführen
  • 2D und 3D Panel weisen nun nachts keine unterschiedliche „Färbung“ mehr auf und die Beleuchtung kann in 3 Intensitäten geregelt werden
  • Die Panel States können vorkonfiguriert werden, von Cold & Dark bis in den Cruise State
  • Ein noch realistischerer FMC: Realsitische Vorhersagen für Treibstoff/Distanz/Zeit, SID/START Operationen / Zwei völlig unabhängig arbeitende FMC, IRS Positioning, Cost Index Funktionalität

Wir dürfen also gespannt sein – Mehr Infos zur PMDG 747-400 Queen Of The Skies X bald hier und auf den Seiten von Precision Manuals.

Zuletzt geändert am 28. April 2008 um 20:59 Uhr von Markus.