PMDG BAe Jetstream 4100

PMDG hat eine neue Microsite zur BAe Jetstream 4100 – mit Fakten und Zahlen zur neuen Maschine.

Was genau erwartet uns hier?

Zunächst natürlich ein hochdetailiertes Außenmodell – wie wir es von PMDG Produkten kennen. Die Liveries bestehen aus hochauflösenden Texturen.
Mit Hilfe des Ramp Managers können externe Objekte wie beispielsweise Gepäckwagen, die GPU, Abdeckungen und Passagiere positioniert werden. Natürlich wurde animiert, was auch in der Realität beweglich ist.
Das virtuelle Cockpit ist vollständig interaktiv und die Maschine kann auch im VC kontrolliert werden. Laut Aussage von PMDG entspricht das Layout dank photorealer Texturen zu 100% dem Original.
Gewicht wurde zudem auf das Triebwerksmanagement gelegt. Das Garret Triebwerk wird auf Basis eines eigenen, mathematischen Modells simuliert. Eine spezifische Startup-Sequenz gehört ebenso dazu wie Automatic Power Reserve (APR) oder Torque Temperature Limiting (TTL). Natürlich kann man auch Fehler machen, die dann in Triebwerksausfällen oder im schlimmsten Fall zum Brand führen.
Ein detailiertes Icing-Modell, optimierte Framerates, Speed Cards und ein Loadmanager runden das Paket ab.
Details finden sich auf der Produktseite oder aber in Bild und Ton im eigens eingerichteten Youtube-Channel.

Zuletzt geändert am 30. Juli 2009 um 09:17 Uhr von Markus.