Die besten fsx.cfg Tipps für eine bessere Performance

Inspiriert durch einen Beitrag auf polypoke würde ich gerne gemeinsam mit euch eine Liste der besten fsx.cfg Tweaks zusammenstellen. Ein paar Tipps findet ihr schon in folgendem Beitrag.

Bevor wir starten noch eine wichtige Info: Alle Tipps auf dieser Seite stellen nur Anregungen für Experimente am eigenen Simulator dar. Fast jedes System ist unterschiedlich und reagiert auch unterschiedlich auf eure Einstellungen – auch weil eben nicht jeder die gleichen Programme auf dem Rechner installiert hat die das Gesamtsystem beeinflussen.
Daher: Es gibt keine Garantie, dass alle Tipps bei jedem genauso gut funktionieren – aber probiert sie doch einfach Mal aus! 😉

Wichtig: Vor jeder Änderung solltet ihr ein Backup eurer original fsx.cfg erstellen!

Wo liegt eigentlich die fsx.cfg?

Im Normafall findet ihr das File hier:

Arbeitsplatz > Laufwerk auf dem FSX installiert ist > Dokumente und Einstellungen > Benutzername > Anwendungsdaten > Microsoft > FSX > fsx.cfg

Um die Datei zu sehen, müssen “versteckte Dateien” sichtbar sein:

Windows-Explorer öffnen > Extras > Ordneroptionen > Ansicht > Versteckte Dateien und Ordner > Alle Dateien und Ordner anzeigen

Um Änderungen im File wirksam zu machen müsst ihr dann den FSX neu starten.

So, jetzt aber geht es an die Liste, ich starte mit den Tipps von polypoke.

Allgemeine Verbesserungen

1. FIBER_FRAME_TIME_FRACTION

Unter [MAIN] folgendes ergänzen:
FIBER_FRAME_TIME_FRACTION=0.33

Wirkung: Dies verschafft der Szenerie mehr Prozessorzeit und reduziert verschwommene Darstellungen.

2. PERFBUCKET

PERFBUCKET=n wobei n die Werte 0 – 7 annehmen kann

Wirkung: Die Einstellung beeinflusst den Autogen Detaillevel. Der Standardwert ist 6, polypoke schlägt hier eine 4 vorr.

3. DISABLEPRELOAD

Dies ist mehr ein Komforttipp, reduziert aber die Ladezeit zu Beginn. Setzt ihr

DISABLEPRELOAD = 1 wird der Default-Flight beim Starten des FSX nicht vorgeladen

Anzeige [DISPLAY]

1. Info

Wen stören die roten Inf-Einblendungen z.B. beim Tritt auf die Toe-Breaks?

Folgende Einstellungen unter [DISPLAY] lassen diese verschwinden:

InfoBrakesEnable=False
InfoParkingBrakesEnable=False
InfoPauseEnable=False
InfoSlewEnable=False
InfoStallEnable=False
InfoOverspeedEnable=False

2. PANRATE

Wer sich fäufig im virtuellen Cockpit bewegt, kann mit folgendem Tweak die Geschwindigkeit erhöhen:

PANRATE=200

3. TEXTURE_BANDWIDTH_MULT

Besitzer von Multicore-Prozessoren (dürften ja mittlerweile die Meisten sein) können folgendes probieren um etwas mehr Rechenleistung rauszukitzeln:

TEXTURE_BANDWIDTH_MULT=n (n=30-40 für DualCore, 70-90 für Quadcore)


Landschaft [TERRAIN]

1. TERRAIN_MAX_AUTOGEN

Ein großer Unterschied zwischen dem FS9 und dem FSX war der Radius im dem Autogen-Elemente generiert wurden, so polypoke.
Mit folgenden Einstellungen lässt sich dieser Radius beeinflussen:

TERRAIN_MAX_AUTOGEN_TREES_PER_CELL=1000
TERRAIN_MAX_AUTOGEN_BUILDINGS_PER_CELL=800

Grafik [GRAPHICS]

1. TEXTURE_MAX_LOAD

Besitzer starker Graifkkarten mit mehr als 1 Gig RAM profitieren von folgenden Einstellungen, welche es erlauben auch hochauflösende Texturen (REX oder V-Panels bei Addon-Maschinen) zu laden:

TEXTURE_MAX_LOAD=4096 (für 4096×4096 Texturen)
TEXTURE_MAX_LOAD=2048 (für 2048×2048 Texturen)
TEXTURE_MAX_LOAD=1024 (Standardwert wenn die globale Textur-Auflösung auf sehr hoch gesetzt wurde)

2. HIGHMEMFIX

Auf manchen Systemen verschwinden sporadisch Texturen. Durch diesen Tipp von Jesus wird das behoben

Ergänze HIGHMEMFIX=1

Nochmals Danke an polypke und Jesus für diese Insider-Tipps..

Wer kennt weitere fsx.cfg Tipps?

Schreibt in eurem Kommentar auch folgende Angaben

1. WelcheCPU
2. Wieviel RAM
3. Welche Grafikkarte

Ich werde dann eure Tipps oben im Artikel ergänzen, sodaß wir eine sehr umfassende Liste bekommen. Helft alle mit die Liste zu ergänzen, ich freue mich auch über Facebook-Likes, Tweets etc. 😉

UPDATE: Ich bin auf diesen äußerst umfangreichen Artikel bei Flight1 gestoßen.

Zuletzt geändert am 24. Mai 2011 um 18:12 Uhr von Markus.